Steuergerät R.Control

R_Control
Die Eigenschaften des Steuergerätes R.Control

  • Große grafische Anzeige – intuitive Bedienung des Gerätes,
  • Zwei Menüarten – einfach und fortgeschritten (für Wartungszwecke). Tägliche Bedienung des Gerätes ist über einfaches Menü möglich,
  • Info-Taste – die Funktion einer intelligenten Hilfe. Jedes Parameter ist beschrieben, durch das Drücken der Info-Taste erscheint die Beschreibung,
  • Modulare Bauweise des Reglers – mögliche Erweiterung des Steuersystems um zusätzliche Bedienung von drei Pumpen (Kesselpumpe, WW-Pumpe, Mischerpumpe) und vier Heizkreise mit den Stellantrieben der Mischer,
  • Steuerung aller verfügbarer Kreise – die Anschlussmöglichkeit des Außentemperaturfühlers und des Betriebes mit der Wetterautomatik mit unterschiedlichen Konfigurationen,
  • Stufenlose Regelung der Arbeit des Brennergebläses – es ermöglicht ideale Anpassung der Luftmenge an die Brennstoffmenge, was die Wirtschaftlichkeit der Verbrennung beeinflusst,
  • Fernbedienung des Steuergerätes – die Möglichkeit der Regelung der Einstellungen des Steuergerätes aus dem Raum, in dem sich der Thermostat Room Control mit grafischer Anzeige befindet,
  • Kontrolle der Abgastemperatur – die Überwachung der Verschmutzung des Wärmetauschers,
  • Ständige Ablesung der Flammenhelligkeit – Überwachung der Brennerarbeit,
  • Die Anschlussmöglichkeit einer brandbändigen Lambdasonde – die Regelung der Luftmenge im Verbrennungsprozess – bessere Brennstoffnutzung,
  • Information über die Brennstoffmenge im Behälter – grafische und akustische Anzeige bei Brennstoffmangel,
  • Tonsignal für Alarme – die Erhöhung der Betriebssicherheit der Anlage,
  • Geschichte der Alarme und Störungen – die Speicherung der Geschichte der letzten Störungen und Alarme mit Beschreibung, Entstehungsdatum und Quittierdatum,
  • Uhr mit Kalender – die Uhr ermöglicht das Programmieren in einem wöchentlichen Zyklus der erforderlichen Raumtemperaturen und der WW-Temperatur,
  • Statistiken – die Speicherung der statistischen Daten des Systems im Speicher – die mögliche Beobachtung der Arbeit und Minderung des Brennstoffverbrauchs. Z.B. die Beobachtung der Kesseltemperatur und die Leistung des Brenners, Betriebszeit des Brennstoffförderers,
  • Zurückstellung der Werkseinstellungen,
  • Kompatibel mit der Automatik des Heizöl- und Gaskessels. – Anzünden, Flammenhaltung nach Erreichen der Solltemperatur und die Förderung des Brennstoffes erfolgen automatisch,
  • Anschlussmöglichkeit eines Abluftventilators.

Siehe auch